…the End (in)complete…

Heute ist auch der letzte Fahrer in die Bahn geklettert und auf dem Weg nach Hause. Die offizielle Strecke hat keiner bewältigt, jedoch hatte jeder sein Abenteuer erlebt 🙂

Es wird sicher einen neuen Versuch geben – aber Wie und Wann ist noch nicht ganz klar. Dazu gibt es erste Ideen, mal sehen was daraus wird.

Wir möchten uns schon mal bei allen Beteiligten bedanken – ihr wart GROSSARTIG!

 

 

Advertisements

5 Kommentare zu „…the End (in)complete…

Gib deinen ab

  1. Besten Dank für die gute Unterhaltung! In Gedanken bin ich fast mitgefahren. Auch wenn es sich vom Sofa/Schreibtisch aus bestimmt leichter anfühlt als vor Ort. Ich schätze, dass auch die idyllisch anmutenden Shelter, die für mich eher nach Futterkrippen aussehen, in echt nicht halb so gemütlich sind. Da klang das Haus am Meer von Thees am letzten Abend schon verlockender. Wie heisst es so schön: „Man muss kein Pinguin sein, um zu wissen, dass es am Südpol kalt ist. Aber es ist etwas ganz Anderes die Kälte zu spüren!“ Besonderen Dank auch an Harald für seine fast lückenlose regelmäßige Dokumentation auf allen Kanälen. Mein Fazit: Schutzbleche sind hilfreich und die Reifen dürfen ruhig etwas breiter sein. Jetzt muss ich mich wohl mal langsam an die längeren Strecken herantasten, um da auch mal live dabei sein zu können.

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Nils,

    es wird eine zweite Auflage geben, aber wann genau und wie entscheidet sich in den nächsten Tagen. Wir werden Dich / Eich hier auf dem Laufenden halten…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: