Moin,
Hatte letztes Jahr schon über eine Teilnahme nachgedacht, aber mich aus Gründen welche mir aktuell nicht einfallen wollen dagegen entschieden. Habe mich schon an ein paar selbstorganisierten Langstreckenfahrten versucht und überraschenderweise relativ viel Spaß daran (z.B. Faro – Montpellier; Barcelona – Freiburg). Bis November 2016 waren alle längeren Touren zu zweit unternommen worden und da dann „gezwungenermaßen“ auch mal alleine von Stuttgart nach Hamburg.

Dieses Jahr habe ich passenderweise Urlaub.

Wenn das Wetter viel zu schlecht aussehen sollte (Samstag den ganzen (!) Tag Regen oder extreme Windverhältnisse) würde ich von einer Teilnahme absehen. Leider warte ich auch noch auf meinen Schlafsack (wurde am Montag aus UK verschickt und sollte somit rechtzeitig ankommen). Da ich ausreichend schlechte Erfahrungen mit draußen Übernachtungen mit nicht ausreichendem Equipment gemacht habe würde ich ohne nicht aufbrechen wollen (das lange Warten auf den Versand ist auch der Grund für die späte Anmeldung).

Entgegen dem Trend fahre ich klassisch mit Gepäckträger und Taschen, jedoch trotzdem mit möglichst reduzierter Ausrüstung.
Ich hoffe all das Geschriebene ergibt halbwegs Sinn.
Gruß,

Caspar

Advertisements