Eine Herbst-Transcimbrica

Text und Fotos: Jimbo Jones seit anbeginn von der idee begeistert wars mir im märz immer zu kalt und im sommer war ich mit der familie im urlaub (in dk - wir sind sogar einem der teilnehmer auf der strecke begegnet). außerdem wusste ich gar nicht ob ich so eine strecke überhaupt schaffen kann. also... Weiterlesen →

19. Juni, 18.11 bzw. 18.57 Uhr

Das waren die Zielzeiten von Frank und Nico. Ich habe es leider nicht früher geschafft, zuviel Arbeit und Radfahren war ich auch :-) Vielleicht schreibt noch eine/r der Teilnehmenden einen Bericht.

Guido ist da

Heute Morgen um 04.19 war Guido wieder am Timless. Komischerweise beklagte er sich nachts, dass die Fähre Fischerhütte nach 22.00 nicht fährt. Keine Ahnung wie du dahin gekommen bist und was du da wolltest  ;-)

Späte Zusammenfassung der ersten Tage

Das Vortreffen im Timeless war fein aber klein, von 12 Meldungen sind letztendlich nur 4 gestartet. Philip hat frühzeitig seine Vorderrad beschädigt und musste leider nach 130 km in die Bahn steigen. Nicht ohne die letzten 9 km per Pedes absolviert zu haben. Die verbleibenden drei futtern und fräsen sich zügig durch Dänemark und haben... Weiterlesen →

Frank J

Darum will ich dabei sein: Ich fahre einfach gerne Rad und sehr gern in Dänemark! :-) Nachdem ich auf einer ähnlichen Strecke im September leider schon am Limfjord abbiegen musste, soll es jetzt wirklich bis Skagen gehen. Und dann ist es ein letzter Test vor dem Race-Across-Germany 3 Wochen später.

Guido W

Darum will ich dabei sein: Komme gerade von meiner 7-Wochen-Reise per Fixie aus Asien zurück - durch Zufall von der Transcimbrica gelesen, die fast vor der eigenen Haustür startet und die durch das Land führt, in dem ich mit Familie so viele Sommer verbracht habe. Dieses schöne Land durchfahre ich dann auch gerne einmal auf... Weiterlesen →

Nico K

Darum will ich dabei sein: Endlich kann ich mitfahren! Die berühmten dänischen Shelter und Berge endlich selbst erleben. Ich freue mich sehr!

Philip E

Darum will ich dabei sein: Weil ich immer damit angebe, dass ich den ganzen Tag radeln könnte und ich mir das mal beweisen sollte. Außerdem will ich einfach mal reinschnupper in die Welt des geschwindichkeitsorientierten Bikepackings. Und i fahr am liabsten schnölle flache Streckn aber da durima schwa ois Österreicher.

Zum Nachzittern

Nachdem ich heute beim lesen von Oles Bericht schon wieder Gänsehaut und Gefühlswallungen hatte, wird es Zeit auch den Rest der Welt an dieser Sammlung in Worte geformter Emotionen, teilhaben zu lassen. Imis Berichte Teil: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 Carolas Berichte Teil: 1, 2, 3, 4, 5, da Carolas Fahrt nicht in... Weiterlesen →

Gerhard –Sieger der Herzen

So sehen Sieger aus! 19.03.19, Dienstagabend, 22.24 Uhr am Timeless: Gerhard macht seine Transcimbrica-Runde komplett. Wahnsinn. Ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg. Ohne die richtigen Beine fährt man diese Rundfahrt zwar auch nicht zu Ende, aber mit welcher bewundernswerten Gelassenheit du die über 1300km bei widrigsten Bedingungen abgespult hast, nötigt großen Respekt ab. Da weiß... Weiterlesen →

Go, Gerhard, go!

Shelter Hilton - alles da, was man braucht Gerhard lässt sich nicht von der Transcimbrica kleinkriegen!  Super, mit welcher Ruhe und Geduld er die Kilometer frisst. Als Experte für den eigenen Körper die Leistungsfähigkeit richtig einschätzen, Belastung und Ruhepausen anpassen und so schaffen, was viele jüngere und fittere Fahrer nicht erfolgreich gestalten konnten: Nach der... Weiterlesen →

Die Orga ist zuhause – und noch mehr!

Die vier Musketiere Und am 7. Tage sollst du ruhen! Hätte fast geklappt. Gegen 3 Uhr in der Nacht zum Sonntag kam das Vierer-Gespann um die Founder & CEO of Transcimbrica (Scherz!) Thees und Muckelchen in der Heimat an. Gemeinsam mit Mikkel und Jens bildeten sie eine tolle Gruppe, die gemeinsam Wind und Wetter trotzte,... Weiterlesen →

Sorry: Blog-Demenz

Ganz lieben Gruß und großes SORRY an Carola, die ich als Finisher nicht unterschlagen wollte. Sie ist mir, der ich die meisten Teilnehmer nicht kenne und nur die WhatsApp-Chats verfolgen kann, leider durchgerutscht. Das darf bei so einer Leistung natürlich gar nicht passieren! Also: Großartig, wie auch du dich ins Ziel gekämpft hast! Carola kam... Weiterlesen →

Samstag – es hagelt Finisher!

Platt aber glücklich BAM! Und noch zwei Kämpferherzen, die heute gegen 16 Uhr das Timeless erreicht haben: Vonni und Henning haben fertig! Bewundernswert, mit wie viel Spaß inne Backen man so eine Tortour hinter sich bringen kann, chapeau! Ganz großer Sport. 10 Stunden früher, stand Jan W um kurz vor 8 vor den Timeless, schade... Weiterlesen →

Samstag: Endlich Wochenende…

"Der´s doch noch gut!" …hieß es noch vor Mitternacht für Frank, Martin (T.) und Torben am Timeless. Wenn jemals ein Wochenende mit „Füße hoch“ wohlverdient war, dann jetzt! Glückwunsch zu dieser Leistung. Gratulieren können wir auch Jan, der um viertel vor acht heute Morgen die Transcimbrica bewältigen konnte. Hurra! Wer ist noch unterwegs? Gestern bekamen... Weiterlesen →

Freitag – Eine Woche Wahnsinn und etwas Magie

Bridge UNDER troubled water Am späten Donnerstagabend hat sich Kjub als Dritter im Ziel des diesjährigen Höllenritts in die Statistik eintragen können. Danach gab es Asyl bei Harald. Passt! Wer weiß besser, was man nach so einem Trail-Abenteuer  braucht?! Brandy ist heute in den frühen Morgenstunden um 5 am Ziel gewesen. Walatvista reihte sich am... Weiterlesen →

„F*** dich Wetter! Du bekommst uns nicht!“

Zellulose-Innenfutter Mummy-Style In der vergangenen Nacht bzw. den frühen Morgenstunden, passierten einige Fahrer „die Brücke“, über 900km sind dort bereits geschafft!  Thees, Mikkel, Muckelchen, Jens, Vonni  und Henning konnten diese Landmarke abhaken. Top! Während Boris´ Zug-Odyssee am Morgen gegen 8 Uhr in Süddeutschland ihr Ende gefunden hat, meldet Stefan (Griep) etwas später, dass er im... Weiterlesen →

Dienstag: Wind, mehr Wind, Regen, mehr Regen…

Rollende Dependance der Eurobike Heute wurde das Fahrerfeld durcheinandergewürfelt bzw. leider auch weiter dezimiert. „Ab nach Hause“ sagten sich z.B. Marcus, Sebastian, Hannes, Lars (Knieschmerzen) und Ole. Sie nahmen den Zug und machten den Waggon zur Rad-WG und entgehen so weiterem Mistwetter. Das hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber ich finde: Richtig so! Transcimbrica... Weiterlesen →

Erster! Gerald ist wieder da.

Nicht immer war das Wetter so schön. Wahnsinn! Anders kann ich das nicht in ein Wort kleiden. „Hammer“ geht mir durch den Kopf, auch „irre“ oder „mega“ oder… Sucht euch was aus! Gerald ist bereits gestern um 22.50 Uhr (EDIT: Es war 2:45 Uhr, danke für die Korrektur, Gerald!) am Timeless und damit am Start-... Weiterlesen →

Tag 3 – und schon ist wieder Abend

Lohn der Anstrengung Der dritte Tag zeigte sich wettertechnisch weitgehend vor seiner besten Seite. Die wunderschönen Schnappschüsse der Fahrer machen großes Fernweh! Waltawista, Fabian, Tim und Mathias starteten mit einem Biker-Frühstück beim beim Bäcker in Hobro. Im Laufe des Tages erreichten weitere Fahrer Aalborg: Ole, Martin T., Marcus, Jan, Mikkel, Muckelchen, Thees, Jens und Tim... Weiterlesen →

Broken parts…

Kaputt. Schweinerei. …and broken hearts keep the world turning around. Wer reichlich Kilometer frisst, macht auch Sachen kaputt, besonders Plattfüße nerven. Egal, ob Milchrestematsch beim Schlauchlosinferno oder klassisch mit Schlauch und Flickzeug – Luftverlust braucht keiner! Impressionen.

Auf in den 3. Tag

Frostschutz Moin, so sieht es aktuell aus, Stand ist natürlich immer ohne Gewähr, Vollständigkeit ist bei so einem großen Fahrerfeld eh nicht möglich. Aber da die ersten ja schon auf dem Weg gen Süden sind, wird das am Ende vielleicht übersichtlicher. Tretschweine! Am gestrigen Sonntag erreichte auch Thorsten Skagen, um 18.50 Uhr grüßte er fröhlich... Weiterlesen →

Gimme Shelter

Offensichtlich sind die Rolling Stones große Langstrecken-Radfahrer, sonst hätten sie kaum „Gimme Shelter“ geschrieben. Für Diejenigen, die schon nicht mehr ohne Klimaanlage im Auto und Fußbodenheizung im Eigenheim auskommen sind es ziemlich große Hundehütten, für Menschen, die sich bei der aktuellen Witterung draußen aufhalten, sind sie die Rettung: Shelter. Ähnlich einer zu flach geratenen Vorstadt-Bushaltestelle... Weiterlesen →

Tag 2 – immer nach Norden

Noch führt für alle der Track nach Norden. Wenn aber z.B. Gerald weiter so ein unfassbares Tempo hinlegt (gestern hat er 485 km zusammengefahren!!!), könnten einige bald den entferntesten Punkt der Rundfahrt erreicht haben. Ihr seid irre! Irre gut. Alle, egal wo ihr jetzt seid, egal, wie weit ihr kommt. Bei dem Wetter tut teilweise... Weiterlesen →

Nachts ist es kälter als draußen. Und nasser.

Ralf mag´s frostig Der erste Tag neigt sich (langsam) dem Ende entgegen. Heftiger Wind, viel Regen und Schnee setzen den Fahrern zu. Und jetzt wird ist es auch schon wider dunkel. Wie gemütlich war es doch gestern Abend im Timeless... Mein letzter Rückblick für heute. Was macht die Technik? Gerhard hat sich vormittags noch einen... Weiterlesen →

Der Mensch muss essen – der Radler erst recht!

Schon Captain Picard gab gerne Schub: "ENERGIE!" Und der musste nicht mal in die Pedale treten. Transcimbricisten brauchen umso mehr Nahrung - aller Art. Von schnell bereitgestellter Zucker-Energie bis zur herzhaften (gerne heißen) Mahlzeit wird allerlei Essbares verhaftet. Impressionen des ersten Tages.

Rolling to the ferryman

Wenn ein Haufen Rad-Verrückter sich im "Timeless" trifft, um mal kurz in Skagen Hallo! zu sagen, ist der Name des Cafés auch immer irgendwie ein Motto vieler Teilnehmer. Nicht nur auf die Uhr gucken, einfach rollen lassen, was unterwegs passiert, ist eh nur zum Teil planbar. Natürlich gelingt das manchen Fahrern besser als anderen, die... Weiterlesen →

Tracking 2019

Hier geht es zur Tracking-Seite 2019, Danke an Harald für’s Einrichten. Bitte nicht wundern wenn jemand feht, nicht alle Teilnehmer haben einen Tracker o.Ä.

Radkalt

Darum will ich dabei sein: Immernoch unfinished business, bin sehr gespannt, was uns dieses Mal erwartet.

Bestellung von Kappe und Schal ab jetzt

Ab sofort können die Kappee und auch der Schlauchschal online bestellt werden. Jakroo.com ist der Hersteller, der diesjährigen Klamotte, Kappe bzw. Schal werden direkt über den Hersteller bestellt und bezogen. Dafür hat Jakroo einen kleinen Webshop, zum Auswählen der Mengen und Grössen bei der Kappe (S-M=53cm und L-XL=57cm) vorbereitet. Von Bestellung bis zur Lieferung vergehen in... Weiterlesen →

Henning H

Darum will ich dabei sein: Meine Freundin hat mir den Startplatz als Überraschung zu Weihnachten geschenkt. Sie meinte ich müsste mal an die frische Luft. Ich freue mich riesig darauf den kalten Temperaturen zu entfliehen und genüßlich durch Thailand zu radeln...oder wo liegt dieses Skagen??

Jan W

Darum will ich dabei sein: Habe es 2018 versucht, bin aber gescheitert. Möchte es 2019 das begonnene auch beenden.

Mark H

Darum will ich dabei sein: Ich will es einfach mal ausprobieren. Bisher habe ich noch keine Erfahrungen, aber die Erfahrungsberichte lese ich immer sehr gerne. Und jetzt ist es an der Zeit eigene Erfahrungen zu sammeln und auch gleich Gesinnte kennen zu lernen.

Kappen und Schals für 2019

Gestern gab es von Thees und Stefan die Info, dass es wieder eine Kappe und auch einen Schal für die Abenteuer 2019 geben wird. Kappe, als auch Schal werden bedruckt und wir fahren zu einer -vermutlich- relativ kalten Jahreszeit. --> Beide werden deshalb aus einem Polyester hergestellt sein. Keine Baumwolle, keine Wolle. Schlauchschals werden verschieden... Weiterlesen →

Gerhard W

Darum will ich dabei sein: Brevets hab ich genug hinter mir. Bei BikePacking Touren sehe und erlebe ich mehr, da kein Zeitlimit. Bei einem 1000er Brevet war ich schon in Skagen, aber nur am Ortseingang, um den Stempel abzuholen und dann wieder flugs retour. Jetzt will ich bis zur Nordspitze und das Erlebnis geniessen. Ich sehe... Weiterlesen →

Michael K

Darum will ich dabei sein: Hallo, dann melde ich mich mal fix an, um auch wieder 2019 dabei sein zu können bei dieser tollen Runde! Dieses mal will ich mir vornehmen, dem Track möglichst genau zu folgen, egal wie die Bedingungen auch sein werden.... Gruß Michael

42 ist die Antwort…

…auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest. In unserem Fall bedeutet das, dass wir die Anmeldung zwar nicht schließen, aber das alle, die sich nach Erreichen der magischen Zahl anmelden, auf eine Warteliste kommen. Sie rücken nach, sobald ein gemeldeter Teilnehmer absagt (was in der Vergangenheit nicht so oft vorgekommen... Weiterlesen →

Frank W

Darum will ich dabei sein: Hallo in die Runde! Seit 2 Jahren lese ich begeistert eure tollen Berichte, nun traue ich mich. Mit dieser geplanten Teilnahme habe ich endlich die Motivation, mich im Winter nicht so gehen zu lassen, bezügl. erstarktem "Schweinehund". Außerdem möchte ich mir als XXL Randonneur beweisen das ich es schaffen kann.Und nebenbei lernt man... Weiterlesen →

Michel F

Darum will ich dabei sein: I want to learn from other experienced riders and from my own experience. First bike packing race. Looking forward!

Ole T

Darum will ich dabei sein: Hi erstmal, warum will ich dabei sein? Weil mich lange Radfahrten reizen, weil im Winter immer so wenig Antrieb ist, weil wir früher immer mit dem Segelboot in Dänemark waren und schon damals klar wurde wie reizend dieses Land doch ist. Zudem habe ich endlich das passende Rad (wie ich hoffe)... Weiterlesen →

Fabian [Kaliumchlorid]

Darum will ich dabei sein: Es ist eine verrückte Idee, die ich zu einer toller Mischung aus Urlaub und Abenteuer machen möchte. Dazu kommt dann noch das Treffen auf nette Gleichgesinnte und das Entdecken des mir noch unbekannten Dänemarks.

Jens P

Darum will ich dabei sein: Weil ich immer noch vom letzten Jahr geflasht bin und diese Runde so abgefahren wie keine Zweite ist! Hoffentlich ist bald März!

Lars J

Darum will ich dabei sein: Nach Skagen wollte ich schon lange, allein weil es von Hamburg aus nicht weiter geht, wenn man gerade nach Norden pedaliert... Und mit der Transcimbrica, weil es einfach ein gutes Gefühl ist, dass man nicht alleine auf so eine seltsame Idee kommt!

Marcus P

Darum will ich dabei sein: Nachdem ich in diesem Jahr relativ schnell abgebrochen habe, möchte ich es noch mal versuchen. Mal sehen wie weit ich es dieses Mal schaffe! Mein Plan, mehr Kraftkugeln mitnehmen ;-)

WordPress.com.

Nach oben ↑