Bestellung von Kappe und Schal ab jetzt

Ab sofort können die Kappee und auch der Schlauchschal online bestellt werden.

Jakroo.com ist der Hersteller, der diesjährigen Klamotte, Kappe bzw. Schal werden direkt über den Hersteller bestellt und bezogen. Dafür hat Jakroo einen kleinen Webshop, zum Auswählen der Mengen und Grössen bei der Kappe (S-M=53cm und L-XL=57cm) vorbereitet.
Von Bestellung bis zur Lieferung vergehen in der Regel gute 2-3 Wochen. Jede Bestellung wird individuell -in China- abgearbeitet.
Es gibt eine Preisstaffelung vom Hersteller. Wenn ihr Euch bei der Bestellung zusammentut, lässt sich die Preisschraube ggf. noch ein bisschen nach unten korrigieren.
Zusätzlich gibt es einen Couponcode: TRANSCIMBRICA, mit dem die Preisgestaltung an Attraktivität gewinnt.
Bestellprozess sollte nachvollziehbar sein, da der Versand durch DHL intl. erfolgt, erhaltet Ihr von Eintreffen der Sendung eine Info per eMail.
Hier der Link zum Webshop im Klartext: http://shop.jakroo.eu/Transcimbrica
In diesem Sinne, Ahoi und bis bald!
items
Werbeanzeigen

Kappen und Schals für 2019

Gestern gab es von Thees und Stefan die Info, dass es wieder eine Kappe und auch einen Schal für die Abenteuer 2019 geben wird.

Kappe, als auch Schal werden bedruckt und wir fahren zu einer -vermutlich- relativ kalten Jahreszeit. –> Beide werden deshalb aus einem Polyester hergestellt sein. Keine Baumwolle, keine Wolle.

Schlauchschals werden verschieden getragen, die Einen ziehen sich den Schlauch einfach über die Ohren, die anderen möchten es ein bisschen molliger haben und legen ihn sich doppelt. Um diese beiden Tragevarianten abzudecken, gibt es bei dem Schal zwei Ebenen mit dem Logo.

Die Lieferzeiten kläre ich noch mit dem Hersteller und Abwickler. Das macht erst Sinn, wenn wir eine Pimaldaumenstückzahl (die deutsche Sprache ist einfach toll) haben, deshalb gestern die Frage in die Runde.

Lange dauert es nicht mehr und der Link zum Webshop ist da, fast wie Weihnachten!

 

Gruss .max

IMG_9684IMG_9685

Wartelisten sind doof…

…Alternativen sind toll!

Als im November die Anmeldezahlen für 2019 immer weiter stiegen, waren wir natürlich begeistert, dass so viele Menschen an unserer Idee teilhaben möchten. Allerdings fingen wir auch an, uns Gedanken darüber zu machen, viele Teilnehmer die Transcimbrica verträgt. Die Plätze in den Sheltern sind begrenzt, es werden Naturschutzgebiete durchquert…

Schlussendlich haben wir dann die Teilnehmerzahl auf 42 (+x) begrenzt und sind seit dem unglücklich darüber. Seitdem haben wir das Thema immer wieder (durchaus kontrovers) diskutiert.

Das der Termin unserer Reise fest an die Hamburger Frühjahrsferien gebunden, wurde manchmal kritisiert, das lässt uns normalerweise kalt, weil die Kritik sich meistens auf die Jahreszeit bezieht. Nun ist es aber so, dass auch andere, eben aus den gleichen Gründen wie wir, an offizielle Schulferien gebunden sind und deshalb nie zum offiziellen Termin teilnehmen können.

Deshalb schlagen wir vor, am 15. Juni um 00.01 Uhr zur Transcimbrica Sommeredition zu starten.

Im Prinzip ist alles wie beim Original nur ohne Flachmann :-) Wer dabei sein möchte meldet sich bitte hier an.

42 ist die Antwort…

…auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest.

In unserem Fall bedeutet das, dass wir die Anmeldung zwar nicht schließen, aber das alle, die sich nach Erreichen der magischen Zahl anmelden, auf eine Warteliste kommen. Sie rücken nach, sobald ein gemeldeter Teilnehmer absagt (was in der Vergangenheit nicht so oft vorgekommen ist). Ein kleines „Hintertürchen“ lassen wir für Stammgäste sowie uns besonders sympathische Leute offen.

Nur damit sich niemand verrechnet wir haben aktuell (79.11.2018) 3239 Meldungen, einen anonymen Gast und zwei Plätze sind für uns selbst reserviert.

Das erste dreckige Dutzend ist komplett…

…so oder ähnlich hatte ich mir vor ein paar Tagen die Überschrift, bevor ich zu einer kleinen 4-Tagestour aufgebrochen bin, vorgestellt.

Doch plötzlich hat das Meldeaufkommen Fahrt aufgenommen und wir sind aktuell bei fast 20 Teilnehmern. Auch gut, besonders freut uns, dass wir Dank Bert international sind und Dank Wiebke auch endlich eine Frau in unseren Reihen begrüssen dürfen! Hier die Übersicht der Teilnehmer 2019, wenn jemand fehlt, bitte melden.

Die Vorbereitungen laufen hochturig

Letztes Jahr gab’s ein bisschen Gemoser über die von uns liebevoll dargereichte Wegverpflegung. „Oh nee, Lakritz find ich jetzt nich so legger.“ Kein Problem wir sind entwicklungsfähig und hoffen Ihr mögt Kaffee!
Und nicht vergessen, die Flache gehört hier, da, dort und natürlich auch hier mit auf’s Foto. Voll, halbvoll, leer oder halbleer ist egal.

Status

Während bei FB über’s Wetter gelästert wird, erhalten wir eine Anmeldung, die für uns einer kleinen Liebeserklärung an Dänemark im März gleichkommt. Vielen Dank dafür!

Der Track mit einem Haufen Wegpunkten geht in den nächsten Tagen an die Teilnehmer raus.

P.S.: Und ja, Angst vorm Wetter haben wir alle.
P.P.S.: Michael wohl auch ein bisschen ;-)

V3: 10.3.2018

The same procedure as last year… so ungefähr zumindest.

Während einige Teilnehmer z.Z. auf dem Weg nach Griechenland sind, machen wir uns ein paar Gedanken, wie es weiter geht mit unserer Dänemarkfahrt.

Stay tuned.

Strava Flyby und Kettenfett

Gerade eben hab ich mir unsere Tage im Strava Flyby Modus angeschaut. Frische Erinnerungen und 4 Tage im Turborückblick, dazu geschmolzene Lakritze von Thees, danke für alles!

Freue mich auf Runde 3.

Ach ja, auf den Aufklebern ist unten ein Stern drauf, was ist seine Bedeutung?
Gruss

.max

15. März, 15.23 Uhr

Die nächsten beiden sind im Ziel: Caspar und Tim. Glückwünsch!
@Caspar: Du hattest geschrieben „Wenn das Wetter viel zu schlecht aussehen sollte (… extreme Windverhältnisse) würde ich von einer Teilnahme absehen…“, erklär uns doch mal bitte, ab wann dieses „Extrem“ beginnt. Bei Hvide Sande müsstet ihr 40 bis 50 kmh Wind schräg von vorne gehabt haben.
@Tim: warst du mit deiner Übersetzung zufrieden? Ihr müsst wissen, Tim meinte die kimbrische Halbinsel mit eine Fixie zu befahren, müsste ein besonders großer Spass sein.

15. März, 11.55 Uhr

Der Dritte ist im Ziel! @Michael K.: Wir würden mal sagen, dafür das deine Zielsetzung für die TransCim: „…ich möchte, so daß Wetter es zulässt, in jedem Fall ankommen…“ war, bist Du fix unterwegs.

15. März, 04.25 Uhr

.max hat Dir keiner gesagt das das Timless nur bis 02.00 Uhr geöffnet hat? Glückwunsch zu Deiner beeindruckenden Fahrt! Ihr müsst wissen, dass Max uns noch am Samstagmorgen im „Feld der Roten Laterne“ (freiwillig) Gesellschaft geleistet hat, um dann richtig durchzustarten. Wir sind beeindruckt.

Startzeit

Nur weil es immer wieder Verwirrungen gibt: Wir treffen uns Freitagabend/nacht den 10.3.2017 im Café Timeless, tanken ordentlich Koffein und wenn nötig andere Stimulanzien in Form von gekühlten hopfenhaltigen Getränken und starten dann eine Minute nach Mitternacht. D.h. der Start ist am Samstag(”morgen“) den 11.3.2017 um 00.01 Uhr.

P.S.: Das Bild habe ich bei Harald gemopst.

Der Herbst kommt, langsam aber sicher.

Jetzt wo das Wetter endlich langsam wieder mistig wird, beginnt -zumindest für mich- die Zeit, dass das Plänemachen für das nächste Jahr beginnt. Denn irgendwo muss ja die Harmonie daheim gewahrt bleiben, da müssen die Termine frühzeitig eingetragen werden, da bleibt dann auch für den Rest der Familie Zeit, die Balanceaktivitäten anzumelden. Ein zwei Tage einschieben, geht immer, doch ich habe die leise Vermutung, dass ich im kommenden Jahr wieder ein bisschen öfter im Sattel sitzen möchte.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Haben wir schon einen Termin für die offizielle zweite Auflage des Transcimbrica?


Nasser Gruss aus Heidelberg!

.max

Wie es weiter geht

  1. Eine TransCim 2017 ist geplant: Wir haben unsere Lektionen gelernt – deshalb ist der Start dieses Mal am 2. Feriensamstag (11. März 2017) der Hamburger Osterferien :-)
  2. Die Strecke: War (virtuell) geplant zwar nicht so schotterlastig vorgesehen, hat uns aber irgendwie doch gut gefallen. D.h. was Schotter (in hipster-deutsch Gravel) ist soll Schotter bleiben! Wir glauben auch, dass der Anteil prozentual gesehen, gar nicht so hoch war.
  3. Anpassungen: Wird es im Bereich hinter Ålborg und vor dem Oddesund geben, da fuhren zu viele Autos.
  4. »Tracktreue«: Sehen wir nicht dogmatisch.
    Wenn das GPS ausfällt wie bei Max und Mensch sich dann z.B. von Siri nach Skagen führen lässt, finden wir das OK.
    Wenn sich ein Streckenabschnitt als schlecht passierbar herausstellt, weil er z.B. total durchweicht oder wasauchimmer ist oder temporär mal der der Bock auf »Schon wieder Sand im Getriebe« fehlt und spontan ein Bereich umfahren wird, finden wir das OK.
    Wenn sich jemand zu Hause hinsetzt und den Track „optimiert“ um die Strecke einfacher/schneller/effektiver zu machen, finden wir das NICHT OK.
  5. Alles ist offen: Sollten sich Menschen finden die TransCim als individuelle Herausforderung angehen wollen, nur zu! Wir freuen uns jederzeit über alle die sich für die Idee TransCim begeistern können und nehmen Euch nach absolviertem Versuch+Bericht gerne in die (noch zu erstellende) Dokumentation auf. Meldet Euch einfach: transcimbrica@mail.de

…the End (in)complete…

Heute ist auch der letzte Fahrer in die Bahn geklettert und auf dem Weg nach Hause. Die offizielle Strecke hat keiner bewältigt, jedoch hatte jeder sein Abenteuer erlebt :)

Es wird sicher einen neuen Versuch geben – aber Wie und Wann ist noch nicht ganz klar. Dazu gibt es erste Ideen, mal sehen was daraus wird.

Wir möchten uns schon mal bei allen Beteiligten bedanken – ihr wart GROSSARTIG!

 

 

Cookies von den Wetterseiten

Kennt Ihr das, wenn Ihr einen Flug buchen wollt oder mittlerweile auch beim einfachen Einkauf im Netz?

Je öfter ihr auf die Seite klickt, desto teurer -entgegen Euren Vorstellungen- verhält sich der Preis?

Mir geht es gerade so mit der Wettervorhersage für die kommenden Tage, nördlich von Flensburg. Mittlerweile hat auch der Wind Wind davon bekommen, dass wir kommen und heisst uns willkommen. Es bleibt also spannend.

Über VEJRCENTRAL.dk lassen sich die Sonnenstunden anzeigen, da haben wir noch ein bisschen Luft nach oben.

Quelle: DMI – VEJR, klima og hav

Kino!! Popcorn? Bier? Fahrertreff?

Moin Moin!

Am 25.01.2016 wird im Abaton Kino in Hamburg der Film Brevet aufgeführt.

+Paule+, René und meiner Einer planen vor Ort zu sein. Vielleicht hat ja der ein oder andere Zeit und Lust sich das Leiden der PBP-Helden auf der Leinwand an zu schauen. Im Anschluss könnte man bei einem Getränk seine Mitstreiter kennen lernen. Wer von Euch Startern /Interessierten Bock hat schickt doch bitte ne kurze Mail an rad-kalt@mail.de oder hinterlasst einen Kommentar – das man weiß nach wem Ausschau halten muss :)

Karten organsiert jeder für sich – sollten ab Di. 19.01.2016 reservierbar sein.

Bis Montag – Gruß Muckelchen!

 

Wir sind bei Wikepedia

Das fällt für mich in die Kategorie ”Dinge die ich merkwürdig finde“. Aber schön das wir so eine traditionsreiche (edit 17:54 Wikepdia liest mit : ) und bekannte Veranstaltung sind…

WordPress.com.

Nach oben ↑